Zu den Inhalten springen

Hauptnavigation

Home Der Verein MTA-Schule und Ausbildung Sponsoren und Förderer Impressionen

Der Beruf

Kontextnavigation

Je nach Ausbildungsgang arbeiten Medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten (MTA) in der Radiologie oder im Labor.

Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und -assistenten (MTRA) arbeiten mit Untersuchungs- und Behandlungsverfahren, die Strahlung einsetzen. Sie machen beispielsweise Röntgenaufnahmen des menschlichen Körpers und sind in der Strahlentherapie zuständig für die Bestrahlung von Tumorpatienten. In der Nuklearmedizin arbeiten MTRAs mit computerunterstützten Kameras, Messgeräten und radioaktiven Substanzen, um Informationen über Form, Lage und Funktion von Organen zu gewinnen.

Medizinisch-technische Laborassistentinnen und -assistenten (MTLA) arbeiten in Laboren, um Blut- oder Gewebeproben zu analysieren, nach Krankheitserregern zu suchen oder Blutbilder zu erstellen. Sie untersuchen aber auch Bakterien, Viren und Körperzellen – beispielsweise mit technischen Hilfsmitteln wie Mikroskopen und Zentrifugen. Die Ergebnisse der Untersuchungen dienen dabei häufig als Grundlage für ärztliche Diagnosen.

Impressum | Datenschutz